Hochlandkuh

Schottland 2010

Hochlandkuh

Auch in diesem Jahr hat es leider wieder nicht für Norwegen gereicht. Unser Zeitfenster war wieder sehr eng gesteckt und wir mussten ein wenig improvisieren. Außerdem wollten wir diesmal nicht so viel Autofahren, sondern lieber länger an einem Ort verweilen und vielleicht ein wenig wandern. Oberstdorf im Frühling wäre doch bestimmt mal nett, da waren wir lange nicht mehr. Eine etwas verlängerte Woche vor Ort, das würde doch gut passen. Und eine Anreise mit der Bahn sollte dafür sorgen, dass wir diesmal gar kein Auto brauchen würden.

Tja, und dann mussten wir leider feststellen, dass in Oberstdorf und Umgebung die Bergbahnen genau in unserem Zeitfenster eine Wartungspause einlegen würden. Also auf alle Berge selber rauf- und runterlaufen? Oder nur im Tal wandern? Ach nee, irgendwie blöd, die eine oder andere Seilbahn wollten wir eigentlich schon nutzen. Also war es Zeit für einen Plan B. Irland kam uns in den Sinn, aber dafür wäre eine Woche wohl zu kurz, mindestens zwei Wochen sollten es schon sein. Außerdem hätten wir dort wieder viel mit dem Auto fahren müssen.

Am Ende entschieden wir uns ausnahmsweise einmal für... Schottland, genau. Aber ganz anders als sonst. Wir buchten einen Flug nach Edinburgh, reservierten einen Mietwagen und suchten uns ein hübsches, kleines B&B im Glencoe Village, ganz in der Nähe von Fort William, dem Outdoor Captial of UK. Da sollte man doch auch eine schöne Woche mit wenig Autofahren zubringen können.

Eine Woche vor unserer geplanten Reise begann dann in Island ein unaussprechlicher Vulkan damit Asche zu spucken und den Flugverkehr in ganz Europa lahm zu legen. Na super! Ob der sich bis zu unserem Urlaub wieder beruhigen würde war alles andere als klar. Somit wurde es Zeit für Plan C. Wir stornierten unseren Flug und das Mietauto und buchten eine Fährüberfahrt. Leider war das beste das wir bekommen konnte die Fähre von Zeebrügge nach Hull. Also doch wieder viel, sehr viel Autofahren, wenn auch nur auf dem Hin- und Rückweg.


zurück

Tag 1 ->